“Bunny Brainwash!” – Dieser BUNNY MINDFUCK raubt dir den Verstand!

Immer wieder muss Bunny kommen und immer wieder muss Bunny schlafen! Dieser MINDFUCK zerlegt Bunnies Geist in Bruchteile und wird dafür Sorgen, dass – bis zum nächsten Morgen – nur noch rosa Wolkenstaub in deinem Kopf zurückbleibt. Und auch wenn dein “altes ich”morgen früh wieder zurück kommt; wirst du immer wieder BUNNY sein wollen!

Bunny – Brainwashing

(3 Kundenbewertungen)
Kurzbeschreibung:

Nach dieser Bunny-Hypnose bleibt nur noch rosa Wolkenbrei in deinem Bunny-Gehirn zurück. Du bist BUNNY und du wirst es bleiben wollen!

Jetzt MP3 Downloaden und sofort anhören.

56:09 Minuten für nur 35,00 inkl. MwSt
Kein Risiko - Du kannst den Kauf jederzeit abbrechen.


Bunny Extrem: – Diese Brainwashing-BUNNY-Hypnose verpasst Bunny den MINDFUCK ihres Lebens!

Oh ja, Bunny… nach dem Hörne gibt es kein Zurück mehr für dich! DU BIST BUNNY! und damit wirst du dann leben müssen. Und leben wollen! Denn es wird nichts geileres für dich geben als ein dummes, kleines Betthäschen zu sein dass all seine Löcher gestopft bekommt und nur daran denken kann, sich den ganzen Tag sexy herzurichten; sich sexy zu schminken und das perfekte Make-Up aufzulegen.
Schließlich will Bunny ja, dass jeder Mann und jede Frau sich nach ihr umdreht. Denn Bunny will “genommen” werden – im Wissen, dabei selbst nicht mehr zum Höhepunkt kommen zu können. Egal ob du ein verschlossenes Bunny bist oder keinen Keuschheitskäfig trägst. Nur Bunnies Herrin kann Bunny kommen lassen – und das wird sie heute tun. So lange bis dein Geist nur noch rosa Wolkenbrei ist und du den intensivsten BUNNY-MINDFUCK erlebst, den du dir nur vorstellen kannst!

Diese erotische Hypnose enthält folgende Suggestionen:

  • Bis zum nachten Morgen wird dein altes Ich komplett gelöscht
  • Du wirst nur noch daran denken gestopft zu werden und dich dafür herzurichten
  • Du wirst als Bunny nicht aus eigener Kraft kommen können
  • Du wirst den Wunsch habe immer er zu Bunny zu werden
  • ACHTUNG: Dies ist praktisch die “extrem Version” von Funny Bunny
  • Das vorherige Hören von “Funny Bunny” wird deshalb empfohlen!
  • Du wirst den Wunsch haben, danach als Bunny einen kleinen Bericht zu schreiben
  • Handfreier Bunny-Orgasmus während des Hörens
  • Installation von “Bunny-Schlaf” und “Bunny komm” als neue Trigger
  • Extreme Dauergeilheit nach dem Hören!
  • Auch für echte, weibliche Bunnies geeignet

 

Diese Hypnosen könnten dir auch gefallen:

Share your thoughts!

5 out of 5 stars

3 reviews

Let us know what you think...

What others are saying

  1. (Verifizierter Besitzer)

    Die beste Hypnose aller Zeiten. Noch nie bin ich so tief gesunken und noch nie habe ich mich so gut gefühlt und akzeptiert was ich wirklich bin.

    Upvote if this was helpful (0) Downvote if this was not helpful (0) Flag for removal

    Something wrong with this post? Thanks for letting us know. If you can point us in the right direction...

  2. (Verifizierter Besitzer)

    Hatte wirklich Angst und unter Anspannung angehört, natürlich irgendwann wehrlos.
    Schade, dass Sie vergessen haben, das Verlangen nach der genannten Kleidung noch einmal zu vertiefen. Dann wäre es perfekt gewesen.

    Upvote if this was helpful (0) Downvote if this was not helpful (0) Flag for removal

    Something wrong with this post? Thanks for letting us know. If you can point us in the right direction...

  3. Question

    Es wird von einem Trigger gesprochen der das alte ich erneut löschen kann damit bunny heraus kommen kann. Wie darf man sich das vorstellen? Was ist der Bunny Schlaf trigger? Ich hätte gerne einen trigger der immer wieder ausgelöst werden kann um wieder bunny zu werden wie bei Pinkarella.

    Upvote if this was helpful (0) Downvote if this was not helpful (0) Flag for removal

    Something wrong with this post? Thanks for letting us know. If you can point us in the right direction...

  4. Bunny! oder wie ich in Unterwürfigkeit endlich Freiheit gefunden habe

    (Verifizierter Besitzer)

    Die “Bunny”-Reihe ist für mich keine Hypnose und keine Suggestion, sondern ein Spiegel der mir eine verborgene Wahrheit offenbart hat.

    Als ich “Funny Bunny” zum ersten Mal gehört habe (bin in Audible drauf gestoßen), war es einfach nur eine neue von vielen Möglichkeiten mich in eine Rolle fallen oder als Sub Formen zu lassen. Doch anders als bei so vielen anderen Hypnosen (im allgemeinen) wurde mir nicht primär erklärt wer oder was ich “zu sein habe”, wie ich die Realität vergessen, sie oder mich Umformen und mich der Lust Hingeben soll; es wurde mir nicht gesagt wie meine Existenz als Sub/Schlampe/Sissy/Fucktoy/Schwanzmädchen nur einen Wert hat, wenn ich zu etwas bestimmten werde.
    Nein, mir wurde schlicht und einfach gezeigt WER ICH BIN; wer ich schon IMMER war; und wie sehr ich diese Seite an mir liebe. Wie liebenswert und begehrenswert meine innerste Wahrheit ist und dass ich den Mut haben kann diese Wahrheit, dass ich Bunny bin, frei, offen und stolz zu leben.

    Der Kontext:
    Ganz besonders als genderfluider Femboy mit Behinderung, die leider körperlich wenig femininität ausstrahlt, hatte ich mich lange lange innerlich damit abgefunden mich der Kink Welt anpassen zu müssen. Meine Weiblichkeit müsse einhergehen mit nutzlosigkeit meines Penis. Meine Unterwürfigkeit mich von Spaß am Sex und Anspruch auf eigenes Lustempfinden disqualifizieren. Meine Geilheit kombiniert mit meiner femininität kann nur anziehend sein wenn ich dabei auch naiv und dumm bin.

    Was ist hier anders:
    Lady Taras Bunny Hypnosen hingegen vermitteln zwar auch ab und an ein “dumm fickt gut” aber es steht mehr ein Selbstbewusstsein und Sorgenfreiheit und eine Hingabe an Dominante Partner im Fokus statt IQ Verlust.
    Auch wird häufig betont, dass man seinen Schwanz nicht braucht um diese Form sexueller Befriedigung zu erleben und nur seltens wird dieser Teil meiner Anatomie dabei als nutzlos bezeichnet. Ein komplettes Verbot von anfassen, spielen und ausleben von Lust durch Stimulation wird auch nicht ausgesprochen. Denn es geht nicht um dürfen und nicht dürfen, sondern um intrinsisches wollen oder devote Hingabe.

    Lady Tara erwischt mich nicht bei einer beschämenden heimlichen Fantasie sondern sie zeigt mir, dass ich Bunny sein vom ganzen Herzen liebe!
    Lady Tara bestätigt mir meine tief in mir verwurzelte Submission als etwas dem eine unglaubliche sexuelle Energie und Leidenschaft innewohnt. Sie bestätigte mir, dass mir mein eigener Orgasmus weniger wichtig ist als das Gefühl andere zu befriedigen und meinen Körper dafür benutzen zu lassen.

    Meine Bunny Hypnose Reise:
    Nach dem ersten hören von Funny Bunny habe ich das eine Weile lang in mir wachsen lassen, bis ich später auch durch “Bunny Party” ein ganz und gar positives und erniedrigungsfreies Sub-Sexerlebnis… naja, erleben durfte.
    Mit “Bunny’s dicken Eiern” habe ich endlich ohne inneren Zwiespalt dauergeil und Orgasmuslose an und mit mir gespielt. Wenn es doch mal zu einem “überquellen” kam war es genau das: Ein von Erlösung und Orgasmus losgelöstes überlaufen.
    Mit Bunny V “Verschlossen” schließlich lernte ich auch endlich den KG als ein geiles Accessoires kennen, der mich in meiner Hingabe bestätigt, mich dauerhaft als Bunny fühlen lässt, und dadurch durch und durch weiblich.
    Mit “Ich bin Bunny” durfte ich dann noch erleben nicht nur in meiner Geilheit ohne Scham und Erniedrigung aufzugehen sondern durch und durch dafür begehrt und bewundert zu werden und wie Stolz ich auf meine unterwürfige Schlampenidentität sein darf. Der Knackpunkt dieser Hypnose (im Alltag statt des eigenen Namens immer “Bunny” wahrzunehmen) brachte das innere monatelange Gären seit dem ersten hören von Funny Bunny zum Überlaufen.

    Die Folgen:
    Ich wollte Schluss machen mit einem Ausleben von Fantasien, wollte mich nicht mehr in Rollen zwängen lassen und mich nach Realbegegnung schlecht fühlen, weil es mal wieder darauf hinauslief dass ich durch Unterwürfigkeit, Beschämung und übersteigerte Hingabe irgendeinen Mangel auszugleichen hätte. Ich wolltemich nicht mehr für jemanden Beweisen, denn ich wusste jetzt klar wer ich bin. Bunny!
    Das hat mich dazu gebracht klare und Gesunde Grenzen für mich zu ziehen und mich selbst klar definieren zu wollen, statt in einem Regelwerk an Sissyverhaltensmustern einen Platz zu finden der mich nicht Abstößt.

    Die Konsequenzen:
    DANKE LADY TARA! Ihre Hypnosen haben aus einem verirrten Mädchen eine Stolze Sub gemacht, die ihre Submission als guten, gesunden, selbstbestimmten und wundervollen Teil ihrer Selbst erkannt hat, die jetzt im Alltag ein Dezentes Halsband der O trägt (als Hingabe und versprechen an mich selbst), die ein aktiveres und glücklicheres Sexualleben hat (auch Solo), die sich selbst liebt und stolz ist, die viel mehr Sicherheit in Realkontakten erlebt, der es trotz Jahrelangem offen Genderfluid Lebens es sich endlich auch Wert ist alltäglich nicht nur femininität sondern auch Sexappeal zu präsentieren, und vor allem:

    DANKE FÜR MEINEN NAMEN!:
    Ich habe schon lange in meiner fluidität einen Doppelnamen angenommen (einen weiblichen und Männlichen Vornamen). Doch ist im Alltag fast durchgehend der zuvor Jahrzehnte lang etablierte Männliche Spitzname bestehen geblieben.
    Lustigerweise war Bunny bereits in der Mittelstufe ein Spitzname der mir von pupertären Idioten wegen meinem Queer sein gegeben wurde. Es hat sich in meiner Selbstfindung also ein großer Kreis geschlossen, dass ich meine sexuelle Selbstfindung nun mit meiner Genderidentitätsfindung zusammenschließen konnte und seit kurzen offen Bunny als neuen Spitznamen im Alltag etabliert habe.
    Vielen, vielen Dank!

    Review zu “Bunny Brainwashing”:
    Ohne Spoilern zu wollen (oder mich an alle Details erinnern zu können) es war wiedereinmal eine tolle Affirmation. Männliches wurde nicht als schlecht ausradiert, sondern es ging um ein emporheben von Weiblichkeit.

    Wieder stand ganz und gar das eigene Gefühl und die eigenen Bedürfnisse die mit einem Bunny Dasein einhergehen im Fokus. Und wieder fühlte ich mich sehr in meinem Dasein anerkannt und begehrenswert als Lady Tara schließlich meinen Geist mit neuen Triggern gefickt hat.
    Irgendwie habe ich im Nachhinein wieder den Eindruck, es wurden nicht Trigger “installiert” sondern etwas freigelegt was nun Mal bei Bunny so funktioniert. 🙂

    Anders als andere Orgasmus Trigger von Lady Tara habe ich den O auch ganz anders (viel passender für Bunny) empfunden.
    Mein Schwanz blieb ganz schlaff, denn die Geilheit konzentrierte sich nicht in ihm. Ich spürte viel mehr ein plötzliches Aufbäumen von Extase im ganzen Leib, ein Kribbeln in meinen Nippeln und einen wohligen feuchten Druck in Hals und Hintern. Also viel mehr ein Orgasmus Aufbäumen wie man es von einem Fickstück kennt dessen Löcher benutzt werden <3

    Mein Geist ist hiernach nicht so überwältigt und ausgelaugt gewesen wie in anderen Orgasmus Hypnosen. Was aber sehr schön war, denn nach einem sehr behutsamen aufwecken bin ich jetzt ganz im Bunny Modus; fühle mich frisch und gestärkt wie nach einem Spa Erlebnis und kann mich ganz auf meine Dildos freuen.
    Der Übergang aus Hypnose zu Wachzustand war so fließend, dass ich den Unterschied gerade viel weniger fest machen kann als sonst.
    Das erhält wiederum unglaublich gut das tiefe Eintauchen ins Bunny-Selbst in den Alltag und lässt den Geist nicht auf Fragen kommen wie "was war nur Hypnosetraum, was davon ist dein wirkliches Ich"
    Wie immer ist die Antwort: Alles! Denn ich BIN Bunny 🙂

    Ich hoffe es finden noch andere Bunny's durch diese Hypnosen zu sich selbst und damit eine Freiheit nicht was anderes sein zu müssen als sie sind.
    Ich kann dabei Lady Taras transpositive Hypnose "Femboy" auch sehr empfehlen!

    Upvote if this was helpful (0) Downvote if this was not helpful (0) Flag for removal

    Something wrong with this post? Thanks for letting us know. If you can point us in the right direction...

×

Anmelden

Continue as a Guest